Neuhaus & Partner Steuerberatung

Jetzt niedrige Zinsen für Investitionen nutzen

Die Europäische Zentralbank hat im vergangenen November den Leitzins auf 0,25 Prozent gesenkt. Das bedeutet: Die Zinsen im Euroraum werden auf mittlere Sicht niedrig bleiben. Vorteilhaft für Unternehmen, denn sie können die attraktiven Zinssätze für kreditfinanzierte Investitionsvorhaben nutzen. Betriebe, die einen Kredit aufnehmen möchten, haben die Wahl zwischen variablen Kreditzinsen und einer Fixzinsvereinbarung. Bei dieser bleibt der Zinssatz über die gesamte Laufzeit konstant.


Das klingt bei den derzeit niedrigen Zinssätzen zwar gut, birgt aber zwei Nachteile: Sie müssen bereits zu Beginn des Kreditverhältnisses den fixen Satz bezahlen, der aber in der Regel über dem aktuellen variablen Zinssatz liegt. Und: Der Kredit kann zwar vorzeitig getilgt werden, dann ist aber eine Vorfälligkeitsentscheidung an die Bank zu zahlen. Sollten Sie in nächster Zeit die niedrigen Zinssätze nutzen wollen, um eine Investition in Ihr Unternehmen zu tätigen und Beratungsbedarf bezüglich der Ausgestaltung der Zinskonditionen haben, sprechen Sie uns bitte an. Unser Experten-Team kümmert sich darum, dass für Sie alle steuerlichen Gestaltungsmöglichkeiten optimal wahrgenommen werden.