Neuhaus & Partner Steuerberatung

Jubiläums-Betriebsausflug um die Welt

Am vergangenen Wochenende war es soweit. Das ganze Team von Neuhaus & Partner machte sich am frühen Freitagmorgen per Bus auf den Weg Richtung Norden. Drei Tage Betriebsausflug anlässlich unseres 50-jährigen Firmenjubiläums standen auf dem Programm. Erstes Ziel war die Hansestadt Bremen mit seiner sichtbaren Kaufmannstradition. Nach ausgiebiger Stadtbesichtigung ging es von dort weiter zur neuen Sail City in Bremerhaven. Quartier wurde im höchst beeindruckenden Atlantic Hotel direkt am Hafen genommen. So konnten wir bereits beim Abendessen den herrlichen Ausblick auf die Wesermündung und Nordsee genießen.

Der Samstag stand ganz im Zeichen der Bremerhavener Highlights. Erkundigung des riesigen Hafengeländes und natürlich des Auswanderermuseums. Viel Neues gab es zu erfahren. So war Bremerhaven mit 7 Mio. Auswanderer einer der größten europäischen Überseehäfen. Anhand einzelner Schicksale konnten wir sehen, dass auch vermeintlich ausweglose Situationen und fast übermenschliche Strapazen im Verlaufe zu spektakulären Lebensgeschichten wurden. So z. B. das Leben des jüdischen Jungen Carl Lämmle, der Ende des 18. Jh. über Bremerhaven Richtung USA ausschiffte, um der Massenarbeitslosigkeit und Verarmung in Deutschland zu entgehen. Im Verlaufe seines Lebens wurde er als Gründer der Universal Pictures in Hollywood einer der reichsten Männer der USA.

Aber auch das mit einem so unscheinbaren Namen daherkommende Klimahaus hatte es in sich. Vor allem im Hinblick auf die Temperaturen. Schwitzen in den Wüsten Afrikas bis hin zu bibbernder Kälte beim Gang über das Eis der Arktis. In atemberaubender Weise werden die Besucher durch sämtliche Erdteile geleitet und auch hier anhand der Lebensgeschichten konkreter Menschen mit deren Lebensverhältnissen vertraut gemacht. Insofern fanden sich das ganze Team von Neuhaus & Partner besonders von diesem Präsentationskonzept angesprochen, suchen doch auch wir stets den persönlichen Kontakt zu unseren Mandanten, um deren Herausforderungen immer besser zu verstehen.

Den Abend ließen wir bei einem gediegenen Abendessen, gutem Wein und vielen persönlichen Gesprächen ausklingen. Als besonderes Highlight durften wir auch noch eine Weile die besonderen Gesangsqualitäten einer unserer Mitarbeiter genießen. Und weil uns die Kulinarik so gut getan hatte, wurde der Sonntag mit einem ausgiebigen Frühstück, welches dann in einen noch ausgiebigeren Brunch am Pier überging, abgerundet. So an Leib und Seele gestärkt, mit vielen neuen Eindrücken und vertieften persönlichen Beziehungen im ganzen Team, ging es dann im Verlaufe des Sonntagnachmittags wieder zurück Richtung Heimat. Vor allem auch mit der Freude, das Persönliche untereinander und vor allem auch im Umgang mit unseren Mandanten und Geschäftspartnern weiter intensivieren zu wollen.